Merck Nachhaltigkeitsbericht 2021

SASB-Index

TAG übersicht

Ergebnisse für

SASB-Offenlegung 2021

Wir integrierten unsere Berichterstattung gemäß der Nachhaltigkeitsstandards des Sustainability Accounting Standards Boards (SASB) für das Jahr 2021 in unseren Nachhaltigkeitsbericht. Neben unserer Offenlegung gemäß dem SASB-Industriestandard „Biotechnologie & Pharmazeutika“ berichteten wir erstmals für die beiden Branchen „Medizinische Ausstattung & Medizinbedarf“ und „Halbleiter“. Damit decken wir nun unsere drei Unternehmensbereiche ab. Mit unserer freiwilligen SASB-Offenlegung wollen wir den steigenden Anforderungen unserer Investoren und anderer Interessengruppen gerecht werden. Die berichteten Daten bieten transparente, finanziell wesentliche und aussagekräftige Informationen zur Nachhaltigkeit. Um den sich wandelnden Interessen und Anforderungen unserer Stakeholder auch in Zukunft gerecht zu werden, entwickeln wir unsere SASB-Berichterstattung kontinuierlich weiter.

Die SASB-Berichterstattung war nicht Teil der Prüfung der qualitativen und quantitativen Angaben in unserem Nachhaltigkeitsbericht 2021, die von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer durchgeführt wurde.

Biotechnologie und Pharmazeutika

Sicherheit der Teilnehmer bei klinischen Studien

HC-BP-210a.1

 

Erörterung (nach Weltregionen) des Managementprozesses zur Gewährleistung von Qualität und Patientensicherheit bei klinischen Studien

 

Klinische Studien
Forschung und Entwicklung: Positionen & Leitlinien (Healthcare)

HC-BP-210a.2

 

Anzahl der FDA-Sponsor-Inspektionen im Zusammenhang mit dem Management klinischer Studien und der Pharmakovigilanz, die zu folgenden Ergebnissen führten: (1) Voluntary Action Indicated (freiwillige Aktionen empfohlen, VAI) und (2) Official Action Indicated (offizielle Aktionen erforderlich, OAI)

 

Im Jahr 2021 wurden keine FDA-Sponsor-Inspektionen im Zusammenhang mit klinischen Studien durchgeführt.

HC-BP-210a.3

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit klinischen Studien in Schwellenländern

 

Nicht berichtet

Zugang zu Arzneimitteln

HC-BP-240a.1

 

Beschreibung von Aktionen und Initiativen zur Verbesserung des Zugangs zu Gesundheitsprodukten für Prioritätskrankheiten und in Prioritätsländern gemäß der Definition des Access to Medicine Index

 

Global Health
Arzneimittelpreise

HC-BP-240a.2

 

Liste von Produkten auf der WHO-Liste für präqualifizierte medizinische Produkte als Teil ihres Präqualifizierungsprogramms für Medikamente (PQP)

 

Derzeit steht kein Produkt auf der Liste.

Erschwinglichkeit und Preislegung

HC-BP-240b.1

 

Anzahl der Vergleiche für Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Abbreviated New Drug Application (Verkürzter Antrag für neue Arzneimittel, ANDA), bei denen Zahlungen getätigt und/oder Bestimmungen zur Verzögerung der Markteinführung eines zugelassenen allgemeinen Produkts für einen bestimmten Zeitraum ausgesprochen wurden

 

Nicht berichtet

HC-BP-240b.2

 

Prozentuale Veränderung im: (1) durchschnittlichen Listenpreis und (2) durchschnittlichen Nettopreis im gesamten US-Produktportfolio im Vergleich zum Vorjahr

 

Die folgende Übersicht zeigt die prozentuale Veränderung des durchschnittlichen Listenpreises (WAC) unseres Merck Healthcare US-Produktportfolios gegenüber dem Vorjahr:

  • Rebif®: 7,1 %
  • Mavenclad®: 7,3 %
  • Bavencio®: 3,1 %
  • Gonal-f®: 7,4 %
  • Cetrotide®: 7,3 %
  • Ovidrel®: 7,4 %
  • Serostim®: 7,3 %
  • Saizen®: 6,4 %

 

 

 

 

Siehe auch: Arzneimittelpreise

HC-BP-240b.3

 

Prozentuale Veränderung im: (1) Listenpreis und (2) Nettopreis des Produkts mit dem größten Anstieg im Vergleich zum Vorjahr

 

Wir berichten nur die prozentuale Veränderung des durchschnittlichen Listenpreises für unser US-Produktportfolio. Der größte Anstieg gegenüber dem Vorjahr betrug 7,4 % (Gonal-f® und Ovidrel®).

Arzneimittelsicherheit

HC-BP-250a.1

 

Liste der Produkte, die in der Datenbank „MedWatch Safety Alerts for Human Medical Products“ (MedWatch-Sicherheitswarnungen für Medizinprodukte für Menschen) der U.S. Food and Drug Administration (US-Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde, FDA) gelistet sind

 

Safety information and adverse event reporting program (FDA website)
Adverse event reporting system (FAERS) public dashboard (FDA website)

HC-BP-250a.2

 

Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Produkten, die im Adverse Event Reporting System (Meldesystem für unerwünschte Ereignisse) der FDA gemeldet wurden

 

Adverse event reporting system (FAERS) public dashboard (FDA website)

HC-BP-250a.3

 

Anzahl der getätigten Rückrufe, insgesamt zurückgerufene Einheiten

 

Im Jahr 2021 gab es insgesamt drei Rückrufe von Arzneimitteln. Keiner dieser Rückrufe war global; sie betrafen nur einzelne Länder. Keiner der Rückrufe bezog sich auf die USA. Keiner der Rückrufe stand im Zusammenhang mit schweren Verletzungen oder Todesfällen, alle waren entweder der Klasse II oder III zuzuordnen. Gemäß unseren internen Richtlinien wird jede Art von Rückruf gemeldet und mit der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörde, einschließlich der US-amerikanischen FDA, besprochen. Alle Rückrufverfahren werden im Rahmen eines globalen Standardverfahrens "Product Recall and Withdrawal Management" bearbeitet, das weltweit für Arzneimittel (verschreibungspflichtige Arzneimittel, biologische Arzneimittel) und medizinische Geräte angewandt wird.

HC-BP-250a.4

 

Gesamtmenge des für Rücknahme, Wiederverwendung oder Entsorgung angenommenen Produkts

 

Wir nehmen keine Produkte zur Wiederverwendung zurück. Im Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen in den einzelnen Ländern nehmen wir Produkte zur Entsorgung zurück.

HC-BP-250a.5

 

Anzahl der Zwangsmaßnahmen durch die FDA als Reaktion auf Verstöße gegen die aktuelle gute Herstellungspraxis (current Good Manufacturing Practices, cGMP), nach Typ

 

Im Jahr 2021 kam es zu keinen derartigen Zwangsmaßnahmen der FDA.

Gefälschte Arzneimittel

HC-BP-260a.1

 

Beschreibung der angewandten Methoden und Technologien zur Nachverfolgung von Produkten in der gesamten Lieferkette und zur Verhinderung von Fälschungen

 

Produktbezogene Kriminalität

HC-BP-260a.2

 

Erörterung des Prozesses zur Warnung von Kunden und Geschäftspartnern vor potentiellen oder bekannten Risiken im Zusammenhang mit gefälschten Produkten

 

Wir haben Prozesse und Verfahren eingeführt, die sicherstellen, dass alle mutmaßlichen Arzneimittelfälschungen von einem Expertenteam geprüft werden. Der Umfang der von uns übermittelten Meldungen ist das Ergebnis einer strategischen Abstimmung zwischen den relevanten Funktionen (z. B. Medical, Procurement, Legal, Quality, Corporate Security, Regulatory Affairs, Communications). Die Details und das Format jeder Meldung, einschließlich der Informationen an und der Zusammenarbeit mit Gesundheits­behörden, der spezifischen Patienten­kommunikation, der Information/Aufklärung von Vertriebspartnern, Apotheken, Ärzten usw. über das Vorhandensein von gefälschten oder umgeleiteten Produkten auf dem Markt, werden von Fall zu Fall entschieden. Dies erfolgt in Übereinstimmung mit den identifizierten Risiken und unter Berücksichtigung der unternehmerischen, rechtlichen und regulatorischen Verantwortung.

Siehe auch:
Produktbezogene Kriminalität

HC-BP-260a.3

 

Anzahl der Aktionen, die zu Durchsuchungen, Beschlagnahmungen, Festnahmen und/oder Anklagen im Zusammenhang mit gefälschten Produkten führten

 

Produktbezogene Kriminalität

Ethisches Marketing

HC-BP-270a.1

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit falschen Marketingaussagen

 

Nicht berichtet

HC-BP-270a.2

 

Beschreibung der Ethikkodizes zur zulassungsüberschreitenden Anwendung von Produkten

 

Verantwortungsvolle Interaktionen mit dem Gesundheitswesen

Mitarbeitergewinnung, -entwicklung und -bindung

HC-BP-330a.1

 

Erörterung der Aktionen für die Nachwuchsrekrutierung und -bindung von Wissenschaftlern sowie Forschungs- und Entwicklungspersonal

 

Mitarbeiter führen und fördern
Attraktiver Arbeitgeber
Vielfalt, Chancengleichheit & Inklusion

HC-BP-330a.2

 

(1) Freiwillige und (2) unfreiwillige Fluktuationsrate für: (a) Führungskräfte/hochrangige Manager, (b) Manager der mittleren Ebene, (c) Fachkräfte, und (d) sonstige

 

Kennzahlen: Mitarbeiter

Lieferkettenmanagement

HC-BP-430a.1

 

Anteil der (1) Anlagen des Unternehmens und (2) Anlagen von Tier-I-Lieferanten, die am Rx-360 Überwachungs-Programm des International Pharmaceutical Supply Chain Consortium (Internationales Konsortium für die Arzneimittel-Lieferkette) oder gleichwertigen Überwachungs-Programmen von Dritten zur Integrität der Lieferkette und der Inhaltsstoffe teilnehmen

 

Unser Unternehmensbereich Healthcare nimmt nicht an dem Rx-360 International Pharmaceutical Supply Chain Consortium teil. Unsere Einrichtungen werden jedoch häufig von den jeweiligen Gesundheitsbehörden der Länder geprüft, in denen wir unsere Gesundheitsprodukte vertreiben.

Als wichtiger Zulieferer der Pharmaindustrie nimmt unser Unternehmensbereich Life Science am Rx-360-Auditprogramm teil.

Was unsere Zulieferer betrifft, so haben wir durch unsere Mitgliedschaft in den Brancheninitiativen "Together for Sustainability" (TfS) und "Pharmaceutical Supply Chain Initiative" (PSCI) Zugang zu Nachhaltigkeitsaudits und -bewertungen unserer Zulieferer.

Siehe auch:
Nachhaltiges Lieferkettenmanagement

Geschäftsethik

HC-BP-510a.1

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit Korruption und Bestechung

 

Nicht berichtet

HC-BP-510a.2

 

Beschreibung von Ethikkodizes zur Zusammenarbeit mit Fachkräften aus dem Gesundheitswesen

 

In unserem Verhaltenskodex werden die Werte unseres Unternehmens und unsere ethischen Integritätsstandards dargelegt und erläutert (z. B. "Wir lassen uns nicht bestechen und bieten keine Bestechungsgelder an", "Wir machen unsere Zusammenarbeit mit Partnern im Gesundheitswesen transparent" und vieles mehr). Er wird durch unsere globale Antikorruptionspolitik ergänzt, die besagt, dass alle geschäftlichen Aktivitäten im Einklang mit den gesetzlich geltenden Antikorruptionsstandards erfolgen müssen.

Was unsere Interaktionen mit Fachkräften des Gesundheitswesens betrifft, so befassen sich unsere Ethischen Leitlinien für das Gesundheitswesen mit den Grundsätzen "Verantwortungsvolle Interaktionen" und "Wahrung der Unabhängigkeit" mit diesem Thema. Diese allgemeinen Governance-Dokumente werden durch mehr als 20 Standards und Richtlinien sowie Verfahrens- und Leitliniendokumente ergänzt, die verschiedene Interaktionen und Engagements mit Fachkräften im Gesundheitswesen abdecken.

Siehe auch:
Verantwortungsvolle Interaktionen im Gesundheitswesen
Compliance-Management

Aktivitätskennzahlen

HC-BP-000.A

 

Anzahl der behandelten Patienten

 

Im Jahr 2021 wurden mit unseren Arzneimitteln rund 92 Millionen Patienten behandelt. Darüber hinaus haben wir im Berichtsjahr 182 Millionen Praziquantel-Tabletten gespendet, ausreichend, um rund 73 Millionen Kinder im Schulalter gegen Bilharziose zu behandeln.

Siehe auch:
Global Health

HC-BP-000.B

 

Anzahl der Arzneimittel (1) im Portfolio und (2) in Forschung und Entwicklung (Phasen 1-3)

 

Healthcare-Portfolio
Forschung und Entwicklung (Healthcare)
Healthcare-Pipeline

Medizinische Ausstattung und Medizinbedarf

Erschwinglichkeit und Preislegung

HC-MS-240a.1

 

Verhältnis der gewichteten Durchschnittsrate der Nettopreissteigerungen (für alle Produkte) zum jährlichen Anstieg des Verbraucherpreisindex (USA)

 

Nicht berichtet

HC-MS-240a.2

 

Beschreibung über die Art der Offenlegung von Preisinformationen aller Produkte gegenüber Kunden oder deren Vertretern

 

Life-Science-Portfolio

Produktsicherheit

HC-MS-250a.1

 

Anzahl der getätigten Rückrufe, insgesamt zurückgerufene Einheiten

 

Wir führen monatliche Überprüfungen der wichtigsten Qualitätsindikatoren durch, zu denen auch eine Überprüfung mehrerer Qualitätskennzahlen, einschließlich der Anzahl der Rückrufe, gehört. Vierteljährliche Trends werden ausgewertet und im Rahmen von Management Reviews gemeldet. 

Im Jahr 2021 gab es drei Rückrufe für unseren Unternehmensbereich Life Science:
USA - FDA Klasse II (43 zurückgerufene Einheiten)
USA - FDA Klasse III (20 zurückgerufene Einheiten)
UK - HPRA benachrichtigt (1 Charge betroffen)

HC-MS-250a.2

 

Liste der Produkte, die in der Datenbank MedWatch Safety Alerts for Human Medical Products der US-Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA aufgeführt sind

 

Im Jahr 2021 wurden keine unserer Life-Science-Produkte in der Datenbank MedWatch Safety Alerts for Human Medical Products der FDA aufgeführt.

HC-MS-250a.3

 

Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Produkten gemäß Aufführung in der FDA-Datenbank „Manufacturer and User Facility Device Experience“ (Geräteerfahrung für Hersteller und Benutzer)

 

Im Jahr 2021 gab es keine Todesfälle im Zusammenhang mit unseren Life-Science-Produkten, die der FDA-Datenbank Manufacturer and User Facility Device Experience berichtet wurden.

HC-MS-250a.4

 

Anzahl der Zwangsmaßnahmen durch die FDA als Reaktion auf Verstöße gegen die aktuelle gute Herstellungspraxis, nach Typ

 

Life Science erhielt im Jahr 2021 drei "Formulare 483" von der FDA.

Ethisches Marketing

HC-MS-270a.1

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit falschen Marketingaussagen

 

Nicht berichtet

HC-MS-270a.2

 

Beschreibung der Ethikkodizes zur zulassungsüberschreitenden Anwendung von Produkten

 

Bevor Produkte auf unserer Life-Science-Plattform gekauft werden können, führen wir ein Kunden-Screening durch, um den Kauf unserer Produkte zu illegalen Zwecken zu verhindern. Die wichtigsten Schritte dieses Prozesses umfassen die Datenbeschaffung, die Gefahrenabschätzung, die Bewertung der sicheren Verwendung und verwandter Risiken sowie die Bereitstellung von Etiketten und Sicherheitsdatenblättern. Zudem arbeiten wir mit den zuständigen Behörden in den USA (FBI und Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives, ATF) sowie mit internationalen Behörden (Interpol) zusammen.
Wenn wir feststellen, dass eines unserer Life-Science-Produkte über den vorgesehenen Verwendungszweck hinaus verwendet wird, bewerten wir die Situation, um zu entscheiden, ob der Verkauf fortgesetzt werden soll oder nicht. Die ordnungsgemäße Verwendung unserer Produkte ist in unseren Verkaufs- und Lieferbedingungen unter „Lagerung, Handhabung und Nutzung der Produkte“ aufgeführt.

Siehe auch:
Sicherheit chemischer Produkte

Produktdesign und Lebenszyklusmanagement

HC-MS-410a.1

 

Erörterung des Verfahrens zur Bewertung und zum Umgang mit Umwelt- und Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit Chemikalien in Produkten sowie zur Befriedigung der Nachfrage nach nachhaltigen Produkten

 

Wir führen Bewertungen zu Umwelt-, Gesundheits- und weiteren Nachhaltigkeitsaspekten chemischer Produkte durch, die wir beschaffen und/oder produzieren und verkaufen.
Darüber hinaus überprüfen wir unser gesamtes Life-Science-Portfolio im Hinblick auf die wachsenden Anforderungen, die von externen Stakeholdern gestellt werden. Wir arbeiten beispielsweise im Einklang mit der Europäischen Nachhaltigkeitsstrategie für Chemikalien (CSS) an einem nachhaltigeren Produktportfolio. Unser Product Stewardship Council treibt die Umgestaltung bestehender Produkte voran, indem es geeignete Maßnahmen wie die Substitution chemischer Substanzen evaluiert. Bei zukünftigen Produkten erfolgt die Auswahl umweltfreundlicher Alternativen bereits bei der Ideenfindung und in der frühen Forschungs- und Entwicklungsphase durch unser Programm Design for Sustainability. Zu diesem Zweck haben wir ein Tool entwickelt, welches uns hilft, die neuesten chemischen Vorschriften zu beachten. Das Tool zeigt nicht nur verbotene Stoffe an, sondern auch Stoffe, die bereits als kritisch gelten, aber noch nicht reguliert sind. Darüber hinaus werden die Experten der für Chemikalienvorschriften zuständigen Teams für weitere Erkenntnisse und Ratschläge direkt konsultiert.

Siehe auch:
Sicherheit chemischer Produkte
Nachhaltige Produkte und Verpackungen

HC-MS-410a.2

 

Gesamtmenge der zur Rücknahme akzeptierten und wiederverwendeten, wiederverwerteten oder gespendeten Produkte, aufgeschlüsselt nach: (1) Geräte und Ausrüstung und (2) Rohmaterialien

 

Seit 2013 arbeiten wir mit Seeding Labs zusammen, einer gemeinnützigen Organisation, die sich für die Ausstattung von Wissenschaftlern in ressourcenarmen Ländern mit wissenschaftlicher Ausrüstung und Unterstützung einsetzt. Im Jahr 2021 spendeten wir 1.626 ausrangierte Geräte im Wert von mehr als 360.000 US-Dollar.

Siehe auch:
Nachhaltige Produkte und Verpackungen
Nachhaltigkeit und Social Business Innovation

Lieferkettenmanagement

HC-MS-430a.1

 

Anteil der (1) Anlagen der Körperschaft und (2) Anlagen von Tier-I-Lieferanten, die an Überwachungsprogrammen von Dritten für Herstellung und Produktqualität teilnehmen

 

Als wichtiger Zulieferer der Pharmaindustrie nimmt unser Unternehmensbereich Life Science am Rx-360-Auditprogramm teil.

Unsere Life-Science-Einrichtungen werden regelmäßig von Kunden und den jeweiligen für Produktregulierung zuständigen Gesundheitsbehörden auditiert.

(1) Rx-360-Auditprogramme werden im gesamten Life-Science-Geschäft in einem mehrjährigen Zyklus durchgeführt, wobei etwa 15 % unserer Produktionsstätten jährlich auditiert werden.

(2) Etwa 5 % unserer Tier-I-Zulieferbetriebe nahmen an Auditprogrammen Dritter wie Rx-360 teil.

HC-MS-430a.2

 

Beschreibung der Aktionen zur Aufrechterhaltung der Rückverfolgbarkeit innerhalb der Vertriebskette

 

Produktsicherheit (Life Science)
Qualität & regulatorische Konformität (Life Science)

HC-MS-430a.3

 

Beschreibung des Risikomanagements im Zusammenhang mit dem Einsatz von kritischen Materialien

 

Nachhaltiges Lieferkettenmanagement

Geschäftsethik

HC-MS-510a.1

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit Bestechung oder Korruption

 

Nicht berichtet

HC-MS-510a.2

 

Beschreibung von Ethikkodizes zur Zusammenarbeit mit Fachkräften aus dem Gesundheitswesen

 

Verantwortungsvolle Interaktionen im Gesundheitswesen
Compliance-Management

Aktivitätskennzahlen

HC-MS-000.A

 

Anzahl der verkauften Einheiten nach Produktkategorie

 

Nicht berichtet

Halbleiter

Treibhausgasemissionen

TC-SC-110a.1

 

(1) Weltweite Brutto-Scope-1-Emissionen

 

Kennzahlen: Umwelt

 

(2) Menge der Gesamtemissionen aus perfluorierten Verbindungen

 

Nicht berichtet

TC-SC-110a.2

 

Erörterung der kurz- und langfristigen Strategie oder Planung zur Senkung von Scope-1-Emissionen, Ziele für Emissionssenkungen und einer Leistungsanalyse anhand dieser Ziele

 

Klimaschutz

Energiemanagement in der Fertigung

TC-SC-130a.1

 

(1) Gesamte verbrauchte Energie

 

Kennzahlen: Umwelt

 

(2) Anteil des Netzstroms

 

Nicht berichtet

 

(3) Anteil der erneuerbaren Energien

 

Kennzahlen: Umwelt

Wassermanagement

TC-SC-140a.1

 

(1) Gesamte Wasserentnahme

 

Kennzahlen: Umwelt

 

 

(2) gesamter Wasserverbrauch, jeweils Anteil in Regionen mit hoher oder extrem hoher Wasserknappheit

 

Wassermanagement
CDP Water Security

Abfallwirtschaft

TC-SC-150a.1

 

Menge der gefährlichen Abfälle aus der Fertigung, Anteil des recycelten Materials

 

Kennzahlen: Umwelt

Mitarbeitergesundheit und -sicherheit

TC-SC-320a.1

 

Beschreibung der Aktionen zur Bewertung, Überwachung und Reduzierung der Aussetzung der Arbeitnehmer gegenüber Gefahren für die menschliche Gesundheit

 

Sicherheit und Gesundheit

TC-SC-320a.2

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit Verstößen bezüglich Arbeitnehmergesundheit und -sicherheit

 

Nicht berichtet

Einstellen und Verwalten einer globalen und kompetenten Belegschaft

TC-SC-330a.1

 

Anteil der Arbeitnehmer, die (1) ausländische Staatsbürger sind und

 

Kennzahlen: Mitarbeiter

 

(2) offshore arbeiten

 

Kennzahlen: Mitarbeiter

Management des Produktlebenszyklus

TC-SC-410a.1

 

Anteil der Produkte nach Absatzvolumen, die nach IEC 62474 meldepflichtige Substanzen enthalten

 

Nicht berichtet

TC-SC-410a.2

 

Energieeffizienz von Prozessoren auf Systemebene bei: (1) Servern,

 

Nicht zutreffend

 

(2) Desktop-PCs und

 

Nicht zutreffend

 

(3) Laptops

 

Nicht zutreffend

Rohmaterialbezug

TC-SC-440a.1

 

Beschreibung des Risikomanagements im Zusammenhang mit dem Einsatz von kritischen Materialien

 

Forschung und Entwicklung (Electronics)
Risiko- und Chancenbericht

Schutz des geistigen Eigentums und wettbewerbswidrige Praktiken

TC-SC-520a.1

 

Gesamtbetrag des finanziellen Verlusts infolge von Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit wettbewerbswidrigen Praktiken

 

Nicht berichtet

Aktivitätskennzahlen

TC-SC-000.A

 

Gesamte Produktion

 

Nicht berichtet

TC-SC-000.B

 

Anteil der Produktion aus eigenen Anlagen

 

Nicht berichtet

Stakeholder
Als Stakeholder bezeichnet man Personen oder Organisationen, die ein Interesse und/oder einen berechtigten Anspruch an einem Unternehmen haben. Zu den Stakeholdern gehören beispielsweise Mitarbeiter, Geschäftspartner, Nachbarn von Standorten oder Aktionäre.

Diese Seite teilen: