Verwendung von Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit dauerhaft zu verbessern. Wenn Sie diese Webseite besuchen, stimmen Sie dieser Tatsache automatisch zu. Sie können die Einstellungen der Cookies verändern oder gerne mehr über diese erfahren in unserer Cookie Policy. Cookie Einstellungen

TAG übersicht

Ergebnisse

ökologische Standards

GRI-Standards und Angabe

 

Kommentar

 

Verweis

GRI 301: MATERIALIEN 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

Wir erfassen nur das Gewicht der Materialien, die direkt in unsere Chemikalien und Arzneimittel eingehen. Im Jahr 2020 betrug es 387 Kilotonnen (2019: 434 Kilotonnen). Außerdem verwenden wir Betriebsstoffe und Packmaterialien wie Faltschachteln, Glasflaschen oder Ampullen.

 

Nachhaltiges Produktdesign
Verpackungen und Recycling

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

301-1

 

Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen

 

Wir erfassen nur das Gewicht der Materialien, die direkt in unsere Chemikalien und Arzneimittel eingehen. Im Jahr 2020 betrug es 387 Kilotonnen (2019: 434 Kilotonnen). Außerdem verwenden wir Betriebsstoffe und Packmaterialien wie Faltschachteln, Glasflaschen oder Ampullen.

 

Nachhaltiges Produktdesign
Verpackungen und Recycling

301-2

 

Eingesetzte recycelte Ausgangsstoffe

 

Bei all unseren Bemühungen versuchen wir, Materialien effizient zu nutzen und weitestmöglich zu recyceln. Zudem verwenden wir möglichst recycelte Materialien (beispielsweise bei der Verpackung). Der sparsame Materialverbrauch ist unserem Unternehmen ein wichtiges Anliegen. Die Möglichkeiten zum Einsatz recycelten Materials in unserer Produktion sind gering, da wir mit unserem Geschäftsmodell am Beginn vieler Wertschöpfungsketten stehen. Daher erheben wir keine konzernweiten Daten dazu. Über einzelne Daten und Maßnahmen berichten wir in den entsprechenden Kapiteln.

 

Nachhaltiges Produktdesign
Verpackungen und Recycling

301-3

 

Wiederverwertete Produkte und ihre Verpackungsmaterialien

 

Aufgrund der Vielzahl unserer Produkte und der geringen Vergleichbarkeit unserer diversen Maßnahmen erheben wir keine quantitativen Daten für das gesamte Unternehmen. Über die einzelnen Maßnahmen in unseren verschiedenen Geschäftsbereichen berichten wir in den entsprechenden Kapiteln.

 

Nachhaltiges Produktdesign
Verpackungen und Recycling

GRI 302: ENERGIE 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Klimaschutz
Betrieblicher Umweltschutz
Nachhaltiges Produktdesign

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

302-1

 

Energieverbrauch innerhalb der Organisation

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

302-2

 

Energieverbrauch außerhalb der Organisation

 

Bisher erfassen wir keine Energieverbräuche außerhalb unserer Organisation, arbeiten aber daran, erweiterte Transparenz bei unseren Scope-3-Emissionen zu schaffen. Dazu analysieren wir aktuell insbesondere Emissionen der Scope-3-Kategorien 1, 4 und 10. In den kommenden Jahren werden wir alle Scope-3-Kategorien in unsere Berichterstattung aufnehmen. Indirekt werden wir darüber zukünftig auch Energieverbräuche außerhalb unserer Organisation abbilden.

 

Kennzahlen: Umwelt

302-3

 

Energieintensität

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

302-4

 

Verringerung des Energieverbrauchs

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

302-5

 

Senkung des Energiebedarfs für Produkte und Dienstleistungen

 

 

 

Nachhaltiges Produktdesign

GRI 303: WASSER UND ABWASSER 2018

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Wassermanagement
Betrieblicher Umweltschutz

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

303-1

 

Wasser als gemeinsam genutzte Ressource

 

 

 

Wassermanagement

303-2

 

Umgang mit den Auswirkungen der Wasserrückführung

 

 

 

Wassermanagement

303-3

 

Wasserentnahme

 

Die Menge an Meerwasser und produziertem Wasser, das entnommen wird, ist nicht signifikant und wird daher nicht separat ausgewiesen.

 

Wassermanagement
Kennzahlen: Umwelt

303-4

 

Wasserrückführung

 

Die Menge an Meer- und Grundwasser, das eingeleitet wird, ist nicht signifikant und wird daher nicht separat ausgewiesen.

 

Wassermanagement
Kennzahlen: Umwelt

303-5

 

Wasserverbrauch

 

Der Großteil des Wassers, das wir in unserer Produktion verwenden, wird durch Direkt- oder Indirekteinleitungen zurückgeführt. Verdunstungsprozesse sind kein materieller Teil unserer Produktion. An einzelnen Produktionsstandorten binden wir geringfügige Wassermengen in unseren Produkten. Wir arbeiten daran, Erfassungssysteme für diesen Verbrauch einzuführen. Da wir keine Kapazitäten für Wasserspeicherung haben, ist diese Angabe für unser Unternehmen nicht relevant.

 

Wassermanagement

GRI 304: BIODIVERSITÄT 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Betrieblicher Umweltschutz
Nachhaltiges Produktdesign

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

304-1

 

Eigene, gemietete und verwaltete Betriebsstandorte, die sich in oder
neben Schutzgebieten und Gebieten mit hohem Biodiversitätswert
außerhalb von Schutzgebieten befinden

 

Bei der Standortplanung berücksichtigen wir den Einfluss auf die Biodiversität. Je nach Einzelfall treffen wir entsprechende Schutzmaßnahmen.

 

Betrieblicher Umweltschutz

304-2

 

Erhebliche Auswirkungen von Aktivitäten, Produkten und Dienstleistungen auf die Biodiversität

 

 

 

Betrieblicher Umweltschutz

304-3

 

Geschützte oder renaturierte Lebensräume

 

 

 

Betrieblicher Umweltschutz

304-4

 

Arten auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) und
auf nationalen Listen geschützter Arten, die ihren Lebensraum in Gebieten haben, die von Geschäftstätigkeiten betroffen sind

 

Bei der Standortplanung berücksichtigen wir den Einfluss auf die Biodiversität. Je nach Einzelfall treffen wir entsprechende Schutzmaßnahmen.

 

Betrieblicher Umweltschutz

GRI 305: EMISSIONEN 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Klimaschutz
Betrieblicher Umweltschutz

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

305-1

 

Direkte THG-Emissionen (Scope 1)

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

305-2

 

Indirekte energiebedingte THG-Emissionen (Scope 2)

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

305-3

 

Sonstige indirekte THG-Emissionen (Scope 3)

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt
CDP

305-4

 

Intensität der THG-Emissionen

 

 

 

Klimaschutz
Kennzahlen: Umwelt

305-5

 

Senkung der THG-Emissionen

 

 

 

Klimaschutz
Verpackungen und Recycling
Kennzahlen: Umwelt
CDP

305-6

 

Emissionen von Ozon abbauenden Substanzen (ODS)

 

 

 

Kennzahlen: Umwelt

305-7

 

Stickstoffoxide (NOX), Schwefeloxide (SOX) und andere signifikante Luftemissionen

 

 

 

Kennzahlen: Umwelt

GRI 306: ABFALL 2020

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Abfall und Recycling
Betrieblicher Umweltschutz

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

306-1

 

Anfallender Abfall und erhebliche abfallbezogene Auswirkungen

 

 

 

Abfall und Recycling

306-2

 

Management erheblicher abfallbezogener Auswirkungen

 

 

 

Abfall und Recycling

306-3

 

Angefallener Abfall

 

 

 

Abfall und Recycling

306-4

 

Von Entsorgung umgeleiteter Abfall

 

 

 

Kennzahlen: Umwelt

306-5

 

Zur Entsorgung weitergeleiteter Abfall

 

 

 

Abfall und Recycling
Kennzahlen: Umwelt

GRI 307: UMWELT-COMPLIANCE 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Betrieblicher Umweltschutz

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

307-1

 

Nichteinhaltung von Umweltschutzgesetzen und -verordnungen

 

 

 

Betrieblicher Umweltschutz

GRI 308: UMWELTBEWERTUNG DER LIEFERANTEN 2016

103-1

 

Erläuterung der wesentlichen Themen und ihrer Abgrenzungen

 

 

 

Standards in der Lieferkette
Glimmer-Lieferkette

103-2

 

Der Managementansatz und seine Bestandteile

 

 

 

103-3

 

Beurteilung des Managementansatzes

 

 

 

308-1

 

Neue Lieferanten, die anhand von Umweltkriterien überprüft wurden

 

 

 

Standards in der Lieferkette

308-2

 

Negative Umweltauswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen

 

 

 

Standards in der Lieferkette
Glimmer-Lieferkette