Weitere Berichte

Konzernkosten und Sonstiges

Unter Konzernkosten und Sonstiges werden Verwaltungskosten für zentrale Konzernfunktionen zusammengefasst, die nicht direkt den Unternehmensbereichen zugeordnet werden können. Dazu gehören beispielsweise die Bereiche Finanzen, Einkauf, Recht, Kommunikation und Personalwesen. Zu den Konzernkosten zählen außerdem die Aufwendungen für zentrale, nicht zugeordnete IT-Funktionen, auch im Zusammenhang mit dem Ausbau und der Harmonisierung von IT-Systemen innerhalb des Merck-Konzerns, sowie bereichsübergreifende Forschungs- und Entwicklungskosten.

Konzernkosten und Sonstiges

Kennzahlen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veränderung

in Mio. €

 

2022

 

2021

 

in Mio. €

 

in %

Operatives Ergebnis (EBIT)1

 

-801

 

-632

 

-169

 

26,7 %

EBITDA2

 

-696

 

-527

 

-169

 

32,1 %

EBITDA pre1

 

-579

 

-465

 

-115

 

24,7 %

1

Nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) nicht definiert.

2

Nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) nicht definiert; das EBITDA entspricht dem Operativen Ergebnis (EBIT) bereinigt um Abschreibungen, Wertminderungen und Wertaufholungen.

Das operative Ergebnis (EBIT) betrug im Geschäftsjahr 2022 -801 Mio. € (Vorjahr: -632 Mio. €). Dabei wurde das Ergebnis insbesondere durch ein negatives Währungsergebnis aus der Absicherung von Zahlungsströmen beeinflusst, was sich in höheren sonstigen betrieblichen Aufwendungen (Saldo) widerspiegelte. Die um Anpassungen bereinigten Verwaltungskosten betrugen im Berichtsjahr 399 Mio. € (Vorjahr: 390 Mio. €). Bereichsübergreifende Forschungs- und Entwicklungskosten wurden in Höhe von 119 Mio. € (Vorjahr: 85 Mio. €) den Konzernkosten zugeordnet. Das um Abschreibungen und Anpassungen bereinigte EBITDA pre belief sich im Berichtsjahr auf -579 Mio. € (Vorjahr: -465 Mio. €).

Diese Seite teilen: