Weitere Berichte

Geschäftsstrategien*

Life Science

Unser Unternehmensbereich Life Science ist ein führender Anbieter im Life-Science-Markt, der ein Marktvolumen von etwa 200 Mrd. € ex-Covid bietet. Wir erzielen weiterhin kontinuierliches profitables Wachstum in diesem Markt, der eine jährliche Wachstumsrate (CAGR) von rund 5–7 % aufweist. Unsere Strategie zielt weiterhin darauf ab, unser Kerngeschäft zu stärken und in wachstumsstarken Segmenten zu expandieren. Unsere Prioritäten berücksichtigen nun Veränderungen des äußeren Umfelds, und wir konzentrieren uns noch intensiver auf unsere Strategie, die wir durch Digitalisierung, Innovation und erweiterte Kapazitäten unterstützen wollen. Im Februar 2022 kündigten wir eine neue Organisationsstruktur an, die auf einen Kunden- und Portfoliofokus in drei eigenständigen Geschäftseinheiten setzt: Process Solutions legt den Fokus auf Verbrauchsmaterialien und Instrumente, Life Science Services bietet pharmazeutische Prüf-, Herstellungs- und Entwicklungsleistungen und Science and Lab Solutions führt die Angebote für die Research-Solutions- und Applied-Solutions-Märkte zusammen.

Process Solutions konzentriert sich auf Innovation in der Prozessentwicklung, die Erstellung eines robusten Angebotsnetzwerks und eine Ausweitung der Kapazitäten, um vom anziehenden Marktwachstum zu profitieren. Kunden und Regierungen betrachten Verbrauchsmaterialien für Bioprozesse zunehmend als strategische Ressource und bevorzugen regionale Lieferanten. Unser Plan sieht bei der Produktion eine Umstellung von Kompetenzzentren (Centers of Excellence) auf eine „Produktion in der Region und für die Region“ vor. Wir werden weiterhin stark in die Kapazitätserweiterung unserer Kernportfolios investieren – einschließlich Single-Use-, Filtrations- und Zellkulturmedien. Dies wird das Niveau unserer Kundendienstleistungen steigern und uns resilienter machen. Zudem bleibt Innovation für uns unverzichtbar. Dank unserer tiefgreifenden Expertise bei monoklonalen Antikörpern (mAbs) und Proteinen können wir zielgerichtete Produkte für die effiziente Herstellung von Novel Modalities anbieten. Hierzu zählen etwa virale Vektoren sowie mRNA- und Zelltherapien, die allesamt schnelles Wachstum erfahren.

Science and Lab Solutions führt unsere starken Positionen in verschiedenen Labor- und Prüfsegmenten – inklusive unter anderem Academica, pharmazeutische F&E und Diagnostik – zusammen. Dieses Engagement bietet herausragende Resilienz und prognostizierbares, profitables Wachstum. Strategisch legen wir den Fokus hier darauf, trotz sich weiterentwickelnder Kundenbedürfnisse langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Wir sind gut positioniert, um unsere bewährte Innovationskraft im Laborbereich zu wahren. Hierfür ergänzen wir unser umfassendes Produktportfolio um digitale Komponenten und umweltfreundlichere Alternativen und erweitern unser Omnichannel-Engagement durch Bereitstellung eines nahtlosen Kundenerlebnisses über alle Einkaufskanäle, von unseren Außendienstmitarbeitenden bis zu unserer führenden eCommerce-Plattform.

Wir haben unser Serviceangebot im Geschäftsbereich von Life Science Services bereits vereinheitlicht, um unsere Präsenz im attraktiven und wachsenden Segment für Auftragsprüfung, -entwicklung und -herstellung (Contract Testing, Development and Manufacturing Organization, CTDMO) auszubauen. Hier verfügen wir dank über 25-jähriger CDMO-Expertise, einer globalen Präsenz und Kapazitäten entlang der gesamten Wertschöpfungskette über eine starke Ausgangsbasis. Wir wollen uns von einem aufstrebenden, multimodalen CDMO- und CTO-Anbieter zu einem fokussierten, multimodalen CTDMO-Full-Service-Anbieter weiterentwickeln. Um dies auf kurze Sicht zu ermöglichen, werden wir uns auf einen einheitlichen Vertrieb und eine robuste Kunden-Pipeline konzentrieren, um letztlich unsere globale Größe und Reichweite zu erhöhen.

Der gesamte Bereich Life Science erweitert zudem seine Ziele für die Region Asien-Pazifik (APAC). Unsere Pläne umfassen – wie bereits erwähnt – zusätzliche Infrastruktur in der Region und für die Region. Gleichzeitig werden wir das Support-Angebot für die Region APAC ausbauen und unsere technologische Expertise mit den Kunden teilen, um ihnen ein echter Partner in diesem schnell wachsenden Markt zu sein.

Unser Unternehmensbereich Life Science ist gut positioniert, um in einem dynamischen Markt nachhaltig zu wachsen – dank einer Regionalisierung des Angebots, einer differenzierten Customer Experience und beschleunigter Innovation, die alle dazu dienen, die Zukunft mitzugestalten und unseren Unternehmenszweck zu erfüllen: Durch Wissenschaft Entscheidendes für Leben und Gesundheit zu bewirken.

Healthcare

Globale Megatrends wie eine wachsende und alternde Weltbevölkerung sowie ein besserer Zugang zu Gesundheitsleistungen stützen weiterhin den Bedarf an unseren Produkten. Gleichzeitig hat die Covid-19-Pandemie viele antizipierte branchenspezifische Trends im Gesundheitssektor beschleunigt, wie zum Beispiel Veränderungen in der Marktdynamik, kontinuierliche Gesundheitsreformen und zunehmende Digitalisierung. In den vergangenen Monaten nahm die Volatilität des makroökonomischen und geopolitischen äußeren Umfelds zu. Beispiele sind die steigende Inflation oder der Krieg in der Ukraine. Um diese Bedürfnisse decken und angemessen auf die Dynamik unserer Märkte reagieren zu können, haben wir unseren Unternehmensbereich Healthcare in den vergangenen Jahren grundlegend umstrukturiert, um mithilfe eines diversifizierten Portfolios, das widerstandsfähig gegenüber langfristiger Volatilität ist, zielgerichtete Führungskompetenz und nachhaltiges, überdurchschnittliches Wachstum zu erreichen.

Aufbauend auf den Erfolgen der vergangenen Jahre bringen wir weiterhin unsere Pipelineprojekte mit dem Ziel voran, Patienten bahnbrechende Therapien zur Verfügung zu stellen, unser bestehendes Portfolio zu maximieren und in Wachstumsmärkte zu expandieren. Wir verfolgen entschlossen unser Ziel, ein führender Anbieter innovativer Spezialprodukte mit starkem zukünftigem Wachstum in den Bereichen Onkologie, Neurologie, Immunologie und Fertilität zu werden, in denen hoher ungedeckter medizinischer Bedarf herrscht und wir Patienten einen signifikanten Mehrwert bieten können. Bei der Verfolgung dieses Ziels bauen wir auf eine starke Grundlage auf und werden den Bereich Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Stoffwechsel und Endokrinologie nachhaltig und profitabel weiter vergrößern. Hierbei verfolgen wir einen zielgerichteten Führungsansatz, bei dem wir uns auf Investitionen für unkorrelierte Gelegenheiten in unserer Pipeline und in den Therapiegebieten, Regionen und Kostenträgerarten konzentrieren.

Die erste Säule unserer Strategie ist die Stärkung unserer globalen Präsenz. Wir wollen zum Beispiel die Innovationen unserer Pipeline zu den Patienten bringen und unsere Präsenz in den USA und in China ausbauen. In Zukunft werden die aufstrebenden Märkte und China voraussichtlich die wichtigsten Wachstumstreiber für viele unserer etablierten Produkte sein. Es wird eine strategische Notwendigkeit sein, ein Gleichgewicht zu finden zwischen der Entwicklung innovativer neuer Arzneimittel mit First-in-Class und/oder Best-in-Class Potenzial und der gleichzeitigen Nutzung unserer Stärken in anderen Märkten sowie der Sicherung eines profitablen Wachstums des bestehenden Geschäfts. Zahlreiche Beispiele in unserem bestehenden Geschäftsangebot bieten deutliche Möglichkeiten, einen Mehrwert für Patienten zu schaffen. Diese Bereiche haben hohes Wachstumspotenzial. Daher bleibt die Maximierung des Geschäftspotenzials wichtig.

Die zweite Säule unserer Strategie ist der Fokus auf Spezialtherapiegebiete. Die Märkte für Onkologie, Neurologie, Immunologie und Fertilität bleiben nach unserer Erwartung in Bezug auf Größe, Wachstumsaussichten und Rentabilität höchst attraktiv. Innerhalb jeder spezialisierten Geschäftseinheit besteht unser Ansatz darin, intern tiefgreifendes Fachwissen aufzubauen und Erkenntnisse aus unserer internen Forschung bis zur Vermarktungsreife zu entwickeln. Diesen Ansatz stärken wir durch externe Talentsuche und strategische Partnerschaften. Um den Wert und den Fokus unserer Pipeline zu optimieren, überwachen und beurteilen wir kontinuierlich das Potenzial unserer Pipelinekandidaten – auf Basis klinischer Daten, strategischer Eignung und finanzieller Kriterien –, um die beste Vorgehensweise zu bestimmen.

Die dritte strategische Säule ist Innovation: Wir wollen potenzielle First-in-Class- und Best-in-Class-Therapien entwickeln. Außerdem wollen wir in jeder unserer Geschäftseinheiten ein eigenes Portfolio aufbauen. Wir haben unsere Pipeline optimiert und unsere Innovationsfähigkeit mit starken Wirkstoffkandidaten und Technologien ausgebaut. Um den Ertrag unserer Investitionen in die Forschung und Entwicklung zu maximieren und unsere Erfolgschancen bei der Entdeckung und Entwicklung neuer Therapien zu erhöhen, konzentrieren wir unsere Expertise auf bestimmte Geschäftseinheiten und nutzen Synergien bei Krankheitsmechanismen und biologischen Signalwegen. Wir investieren zur Förderung des Pipeline-Wachstums in digitale Technologien und Novel Modalities, wie zum Beispiel Antikörper-Wirkstoff-Konjugate.

Electronics

In den vergangenen Jahren hat sich der Unternehmensbereich Electronics innerhalb der Elektronikbranche zu einem Innovationstreiber entwickelt, der in den wichtigsten Materialsegmenten der Halbleiter-Wafer-Verarbeitung ebenso vorangeht wie bei OLED- und LC-Displays. Unser diversifiziertes Portfolio liefert profitables Wachstum und stabile, attraktive Cash Flows. Wir arbeiten mit wichtigen Vordenkern weltweit zusammen, um die nächste Generation von Endgeräten in der Elektronik zu ermöglichen.

Die Beschleunigung der Digitalisierung und ihre Visualisierung werden durch die exponentiell wachsenden Datenmengen und den anhaltenden Bedarf an Elektronik angetrieben, insbesondere Halbleiterchips in allen Industriesektoren. Einflussreiche technologische Entwicklungen wie künstliche Intelligenz (KI), 5G-Netzwerke, Big Data und das Internet der Dinge (IoT) benötigen leistungsstärkere Chips und fortschrittliche OLED-Display-Plattformen. Dieses mittel- bis langfristige Wachstum wird sich voraussichtlich während der nächsten Dekade fortsetzen, da Halbleiter zu einer kritischen Komponente in vielen Branchen geworden sind. Bislang beispiellose Investitionen in der Größenordnung mehrerer Hundert Milliarden Euro werden für neue Fertigungskapazitäten von Chipherstellern weltweit angekündigt. Zur Fertigung immer leistungsstärkerer und energieeffizienterer Chips sind Innovationen im Bereich neuartiger Materialien unverzichtbar.

Um vom starken Wachstum in der Elektronikindustrie zu profitieren, planen wir eine Ausweitung unserer Kapazitäten und Fähigkeiten. Wir haben Pläne für Investitionen von deutlich mehr als 3 Mrd. € in Innovation und Kapazitäten bis 2025 bekannt gegeben. Diese Investitionen werden auf die Geschäfte und Regionen abgestimmt, die wir betreuen. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil des Wachstumsprogramms Level Up unseres Sektors, das Ende 2021 gestartet wurde.

Bei unserem Programm Level Up machen wir gute Fortschritte. Das Programm legt den Schwerpunkt auf vier zentrale Prioritäten, die sich gegenseitig stützen: Kapazität, Technologie, Portfolio und Fähigkeiten. Mit den Prioritäten Kapazität und Technologie unterstützen wir die laufende Kapazitätserweiterung, die weltweit in unseren Fokusindustrien stattfindet. Wir investieren in unsere Präsenz in unmittelbarer Nähe unserer Kunden und stärken zugleich F&E und Innovationen. Im Prioritätsbereich Portfolio will Electronics attraktive, externe Wachstumschancen über Akquisitionen nutzen. Darüber hinaus beschleunigt Level Up wichtige interne Initiativen im Rahmen der Priorität Fähigkeiten. Unter anderem werden durch das Programm unsere Datenanalysekapazitäten stärker genutzt und die Investitionen in den Bereich Sicherheit noch weiter ausgebaut.

Nach erheblichen Investitionen in die Ausweitung unserer Produktionskapazitäten im Bereich Surface Solutions sind wir weiterhin zuversichtlich, die strategische Transformation dieses Bereichs zum Erfolg zu führen.

* Die Inhalte dieses Kapitels bzw. dieses Abschnitts sind freiwillige Angaben und daher nicht geprüft. Unser Abschlussprüfer hat den Text jedoch kritisch gelesen.

Diese Seite teilen: