Weitere Berichte

Sonstige Angaben

(46) Vergütung der Geschäftsleitung und des Aufsichtsrats

Die Vergütung der Geschäftsleitung der Merck KGaA wird vom nicht in diesen Konzernabschluss einbezogenen Komplementär E. Merck KG erfasst und setzte sich wie folgt zusammen:

in Mio. €

 

2022

 

2021

Fixe Vergütung

 

6,3

 

6,4

Variable Vergütung

 

17,7

 

16,0

Sonstige Vergütung

 

0,4

 

0,4

Nebenleistungen

 

0,2

 

0,4

Beizulegender Zeitwert der im Rahmen des Long-Term Incentive Plans in Aussicht gestellten virtuellen Aktien zum Zeitpunkt der Gewährung

 

5,8

 

8,8

Im Geschäftsjahr gewährte Gesamtbezüge

 

30,4

 

32,0

Im Rahmen des für die Geschäftsleitung geltenden eigenständigen Long-Term Incentive Plan, der in seiner Ausgestaltung im Wesentlichen dem in Anmerkung (33) „Rückstellungen für Leistungen an Arbeitnehmer“ beschriebenen entspricht, wurden im Geschäftsjahr 2022 vorbehaltlich der Zielerreichung 43.436 virtuelle Aktien, sogenannte Merck Share Units (MSU), in Aussicht gestellt (Vorjahr: 70.846 MSU). In den Zuführungen zu den Rückstellungen für den Long-Term Incentive Plan wurden Aufwendungen in Höhe von 6,4 Mio. € (Vorjahr: 24,0 Mio. €) erfasst.

Vom Komplementär E. Merck KG wurden im Geschäftsjahr 2022 für die Mitglieder der Geschäftsleitung für Leistungen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses in den Zuführungen zu den Rückstellungen für leistungsorientierte Pensionszusagen ein laufender Dienstzeitaufwand in Höhe von 2,4 Mio. € (Vorjahr: 2,3 Mio. €) erfasst.

Zahlungen an ehemalige Mitglieder der Geschäftsleitung und ihre Hinterbliebenen erfolgen als Pensionszahlungen, als zeitlich begrenzte Fortzahlung der Grundvergütung im Todesfall, im Rahmen der Gewinnbeteiligung und des Long-Term Incentive Plans sowie als Karenzentschädigung für ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot. Sie beliefen sich im Geschäftsjahr 2022 auf 21,7 Mio. € (Vorjahr: 30,7 Mio. €). Die Rückstellungen für leistungsorientierte Pensionszusagen betrugen zum 31. Dezember 2022 123,1 Mio. € (31. Dezember 2021: 155,1 Mio. €).

Die Vergütung des Aufsichtsrats setzte sich wie folgt zusammen:

in Tsd. €

 

2022

 

2021

Fixe Bestandteile

 

814,9

 

822,5

Sitzungsgeld

 

48,0

 

47,3

Ausschussvergütung

 

105,0

 

88,9

Im Geschäftsjahr gewährte Gesamtbezüge

 

967,9

 

958,7

Im Geschäftsjahr 2022 erfolgten ebenso wie im Vorjahr keine Zahlungen an ehemalige Mitglieder des Aufsichtsrats.

Die Mitglieder der Geschäftsleitung und des Aufsichtsrats haben im Geschäftsjahr 2022 ebenso wie im Vorjahr keine Vorschüsse oder Kredite erhalten. Auch wurden zugunsten dieser Personen im Geschäftsjahr 2022 ebenso wie im Vorjahr keine Haftungsverhältnisse eingegangen.

Weitere individualisierte Angaben und Erläuterungen sowie die Darstellung des Systems der Vergütung der Mitglieder der Geschäftsleitung und des Aufsichtsrats befinden sich im Vergütungsbericht als freiwilligem Teil des zusammengefassten Lageberichts.

Diese Seite teilen: