Weitere Berichte

Operative Geschäfts­tätigkeit

(13) Sonstige betriebliche Erträge

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
Sonstige betriebliche Erträge

Die sonstigen betrieblichen Erträge umfassen sämtliche Erträge, die aufgrund ihres Charakters weder den Umsatzerlösen noch den Finanzierungserträgen zuzuordnen sind.

Erträge aus Einstands-, Meilenstein- und Lizenzzahlungen

Die Erträge aus Einstands-, Meilenstein- und Lizenzzahlungen umfassen Gegenleistungen, die Merck von Vertragspartnern vereinnahmt, die keine Kunden sind. Dies betrifft insbesondere Kollaborations- und Auslizenzierungsvereinbarungen im Unternehmensbereich Healthcare (siehe Anmerkung (7) „Kollaborations- und Lizenzvereinbarungen“).

Erträge aus der Anpassung bedingter Gegenleistungen

Die bilanzielle Behandlung bedingter Gegenleistungen, die bei der Veräußerung eines Geschäfts im Sinne des IFRS 3 vereinbart wurden, ist in Anmerkung (36) „Sonstige finanzielle Vermögenswerte“ dargestellt.

Die Aufteilung der sonstigen betrieblichen Erträge stellte sich wie folgt dar:

in Mio. €

 

2022

 

2021

Erträge aus Einstands-, Meilenstein- und Lizenzzahlungen

 

105

 

304

Realisierte Währungsumrechnungsdifferenzen

 

71

 

6

Erträge aus dem Abgang von Geschäften und Vermögenswerten

 

63

 

67

Erträge aus Anpassungen bedingter Gegenleistungen

 

45

 

7

Erträge aus der Bewertung von Vermögenswerten zum beizulegenden Zeitwert

 

38

 

3

Auflösung von Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten

 

24

 

27

Erträge aus nicht betriebstypischen Leistungen

 

7

 

5

Wertaufholungen von nicht finanziellen Vermögenswerten

 

 

14

Übrige betriebliche Erträge

 

132

 

96

Sonstige betriebliche Erträge

 

486

 

528

Lizenzerträge entstanden im Wesentlichen für Interferon-Beta-Produkte (Biogen Inc., USA) in Höhe von 55 Mio. € (Vorjahr: 60 Mio. €) sowie für das Antidepressivum Viibryd® (AbbVie Inc., USA) in Höhe von 27 Mio. € (Vorjahr: 50 Mio. €). Der Rückgang der Einstands-, Meilenstein- und Lizenzzahlungen im Vergleich zum Vorjahr resultierte aus der Beendigung der Kollaborationsvereinbarung mit GlaxoSmithKline plc, Großbritannien (Vorjahr: 123 Mio. €). Zudem waren im Vorjahr Meilensteinzahlungen in Höhe von 50 Mio. € von Pfizer Inc., USA, für Zulassungen von Bavencio® enthalten. Weitere Erläuterungen finden sich in Anmerkung (7) „Kollaborations- und Lizenzvereinbarungen“.

Hinsichtlich der Erträge aus Auflösungen von Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten wird auf Anmerkung (27) „Sonstige Rückstellungen“ verwiesen.

Diese Seite teilen: