Weitere Berichte

Operative Geschäfts­tätigkeit

(16) Operativer Cash Flow

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
Operativer Cash Flow

Die Ermittlung und Darstellung des Operativen Cash Flow erfolgt nach den folgenden Grundsätzen:

  • Die Darstellung des Operativen Cash Flow erfolgt nach der indirekten Methode ausgehend vom Ergebnis nach Steuern.
  • Das Wahlrecht zur Erfassung von vereinnahmten Zinsen sowie geleisteten Zinszahlungen wird dahingehend ausgeübt, dass eine Erfassung im Operativen Cash Flow erfolgt.
  • Steuerzahlungen werden grundsätzlich innerhalb des Operativen Cash Flow ausgewiesen. Lediglich bei signifikanten Transaktionen, bei denen die dazugehörigen Steuerzahlungen praktisch ermittelbar sind, erfolgt ein Ausweis im jeweiligen Bestandteil der Konzernkapitalflussrechnung.

Die geleisteten Steuerzahlungen im Geschäftsjahr 2022 betrugen insgesamt 1.344 Mio. € (Vorjahr: 1.135 Mio. €). Erhaltene Steuererstattungen fielen in Höhe von 145 Mio. € (Vorjahr: 90 Mio. €) an.

Die Zinsauszahlungen beliefen sich auf 185 Mio. € (Vorjahr: 216 Mio. €).

Diese Seite teilen: