Weitere Berichte

Kapitalstruktur, Geldanlage und Finanzierungs­tätigkeit

(36) Sonstige finanzielle Vermögenswerte

Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze
Sonstige finanzielle Vermögenswerte

Die nachfolgenden Ausführungen beinhalten nicht die Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze für derivative Finanzinstrumente. Diese sind in Anmerkung (39) „Derivative Finanzinstrumente“ dargestellt.

Ansatz und Erstbewertung

Finanzielle Vermögenswerte werden bei Zugang zum beizulegenden Zeitwert bewertet und am Erfüllungstag angesetzt. Bei finanziellen Vermögenswerten, die in Folgeperioden nicht erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert folgebewertet werden, umfasst die Erstbewertung zudem direkt zurechenbare Transaktionskosten. Eine entstehende Differenz zwischen dem beizulegenden Zeitwert eines Finanzinstruments beim erstmaligen Ansatz (Level 2 und 3) und dem Transaktionspreis wird linear über die Laufzeit ergebniswirksam erfasst.

Detaillierte Informationen zu den Bewertungsmethoden von finanziellen Vermögenswerten, die zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden, finden sich in Anmerkung (43) „Angaben zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert“.

Klassifizierung und Folgebewertung

Im Ansatzzeitpunkt werden finanzielle Vermögenswerte in eine der folgenden Bewertungskategorien eingeteilt, die zugleich den Finanzinstrumenteklassen im Sinne des IFRS 9 entsprechen:

  • Folgebewertung zu fortgeführten Anschaffungskosten,
  • erfolgsneutrale Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert oder
  • erfolgswirksame Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert.

Diese Klassifizierung erfolgt anhand des Geschäftsmodells und der Ausgestaltung der vertraglichen Zahlungsströme. Zu fortgeführten Anschaffungskosten folgebewertete finanzielle Vermögenswerte werden unter Anwendung der Effektivzinsmethode sowie unter Berücksichtigung von etwaigen Wertminderungsaufwendungen bilanziert. Die Vorgehensweise zur Ermittlung der Wertminderungen ist in Anmerkung (42) „Management von Finanzrisiken“ dargestellt. Finanzielle Vermögenswerte dieser Klasse werden zur Vereinnahmung ihrer vertraglichen Zahlungsströme, die ausschließlich den Charakter von Tilgungs- und Zinszahlungen auf den ausstehenden Kapitalbetrag haben, gehalten.

Eine erfolgswirksame Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert erfolgt bei Merck außer bei derivativen Finanzinstrumenten mit positivem Marktwert lediglich bei Fremdkapitalinstrumenten, deren vertragliche Ausstattungsmerkmale nicht zu Zahlungsströmen führen, die ausschließlich Tilgungs- und Zinszahlungen auf den ausstehenden Kapitalbetrag darstellen. Dies umfasst insbesondere bedingte Gegenleistungen, die im Rahmen der Veräußerung von Geschäften im Sinne des IFRS 3 mit dem Erwerber vertraglich vereinbart wurden (siehe Anmerkung (43) „Angaben zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert“). Merck macht vom Wahlrecht zur erfolgswirksamen Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert von Fremdkapitalinstrumenten keinen Gebrauch.

Eigenkapitalinstrumente, die nicht zwingend einer erfolgswirksamen Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert unterliegen, werden in Folgeperioden bei Vorliegen einer längerfristigen Halteabsicht erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert folgebewertet. Weitere Ausführungen zur Bewertung von Eigenkapitalinstrumenten zum beizulegenden Zeitwert finden sich in Anmerkung (43) „Angaben zur Bewertung zum beizulegenden Zeitwert“.

Eine Umklassifizierung von finanziellen Vermögenswerten erfolgt lediglich in dem Fall, in dem Merck sein Geschäftsmodell zur Steuerung von finanziellen Vermögenswerten ändert.

Ausbuchung

Finanzielle Vermögenswerte werden ausgebucht, wenn der Anspruch auf die Gegenleistung durch die andere Vertragspartei erfüllt wurde, keine begründete Erwartung mehr besteht, dass die andere Vertragspartei ihrer vertraglichen Verpflichtung nachkommen wird oder wenn Merck die vertraglichen Rechte einschließlich aller wesentlichen Risiken und Chancen an dem finanziellen Vermögenswert auf eine andere Vertragspartei überträgt.

Ausweis

Der Ausweis der Bewertungseffekte von Fremdkapitalinstrumenten in der Konzernbilanz und in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung stellt sich wie folgt dar:

Kategorie

 

Charakter des Vermögens­werts

 

Wert­minderungen und Wertaufholungen

 

Abgangsgewinne und
-verluste/Wert­veränderungen

 

Fremdwährungs­gewinne und -verluste

 

Zinserträge und -aufwendungen

Folgebewertung zu fortgeführten Anschaffungs­kosten

 

Operativ

 

Wertminderungen und Wertaufholungen von finanziellen Vermögenswerten (netto)

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen (unter Anwendung der Effektiv­zinsmethode)

 

Finanziell

 

Finanzierungs­erträge und
-aufwendungen

 

Finanzierungserträge und
-aufwendungen

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen

 

Erfolgsneutrale Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

Operativ

 

Wertminderungen und Wertaufholungen von finanziellen Vermögenswerten (netto)

 

Konzerneigenkapital (bei Ausbuchung: Umbuchung in sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen)

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen

 

Finanziell

 

Finanzierungs­erträge und
-aufwendungen

 

Konzerneigenkapital (bei Ausbuchung: Umbuchung in Finanzierungserträge und
-aufwendungen)

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen

 

Erfolgswirksame Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

Operativ

 

 

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen

 

Finanziell

 

 

Finanzierungserträge und
-aufwendungen

 

Finanzierungserträge und -aufwendungen

 

Der Ausweis der Bewertungseffekte von Eigenkapitalinstrumenten in der Konzernbilanz und in der Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung stellt sich wie folgt dar:

Kategorie

 

Charakter des Vermögens­werts

 

Wertveränderungen

 

Fremdwährungsgewinne
und -verluste

 

Dividendenerträge

Erfolgsneutrale Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

Operativ

 

Ausweis von Veränderungen des Buchwerts unter den direkt im Konzerneigenkapital berücksichtigten Ergebnissen

 

Ausweis von Fremdwährungsgewinnen und
-verlusten im Konzerneigenkapital

 

Sonstige betriebliche Erträge

 

 

Umbuchung in die Gewinnrücklagen/
Bilanzgewinn

 

 

 

Finanziell

 

Ausweis von Veränderungen des Buchwerts unter den direkt im Konzerneigenkapital berücksichtigten Ergebnissen

 

Ausweis von Fremdwährungsgewinnen und -verlusten im Konzerneigenkapital

 

Finanzierungserträge

 

 

Umbuchung in die Gewinnrücklagen/
Bilanzgewinn

 

 

Erfolgswirksame Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

Operativ

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Sonstige betriebliche Erträge oder sonstige betriebliche Aufwendungen

 

Sonstige betriebliche Erträge

 

Finanziell

 

Finanzierungserträge und
-aufwendungen

 

Finanzierungserträge und
-aufwendungen

 

Finanzierungserträge

Die sonstigen finanziellen Vermögenswerte stellten sich wie folgt dar:

 

 

31.12.2022

 

31.12.2021

in Mio. €

 

Kurzfristig

 

Langfristig

 

Summe

 

Kurzfristig

 

Langfristig

 

Summe

Folgebewertung zu fortgeführten Anschaffungskosten

 

122

 

4

 

126

 

57

 

4

 

61

Darlehen gegenüber Dritten

 

 

4

 

4

 

 

4

 

5

Sonstiges

 

122

 

 

122

 

56

 

 

56

Erfolgsneutrale Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

80

 

517

 

597

 

43

 

463

 

506

Eigenkapitalinstrumente

 

 

516

 

516

 

 

462

 

462

Fremdkapitalinstrumente

 

80

 

1

 

81

 

43

 

1

 

44

Erfolgswirksame Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert

 

66

 

436

 

502

 

49

 

444

 

493

Bedingte Gegenleistungen

 

14

 

235

 

250

 

 

271

 

271

Sonstige Fremdkapitalinstrumente

 

28

 

154

 

182

 

12

 

149

 

161

Derivate ohne bilanziellen Sicherungszusammenhang (finanziell)

 

16

 

 

16

 

37

 

 

37

Derivate ohne bilanziellen Sicherungszusammenhang (operativ)

 

7

 

46

 

53

 

 

24

 

24

Derivate mit bilanziellem Sicherungszusammenhang (operativ)

 

53

 

 

53

 

25

 

 

25

Sonstige finanzielle Vermögenswerte

 

321

 

957

 

1.278

 

174

 

911

 

1.085

Der Anstieg der sonstigen kurzfristigen finanziellen Vermögenswerte mit Folgebewertung zu fortgeführten Anschaffungskosten beruht auf einer Festgeldanlage bei einem Kreditinstitut.

Die bedingten Gegenleistungen enthielten wie im Vorjahr insbesondere Ansprüche aus der Veräußerung des Biosimilars-Geschäfts an Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe, im Jahr 2017.

Die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert folgebewerteten Eigenkapitalinstrumente beinhalteten insbesondere Anteile an Portfoliogesellschaften der M Ventures. Eine Auflistung der einzelnen Investitionen in Eigenkapitalinstrumente mit erfolgsneutraler Folgebewertung zum beizulegenden Zeitwert ist in der Anmerkung (48) „Aufstellung des Anteilsbesitzes“ enthalten.

Diese Seite teilen: