Weitere Berichte

Die MeRck-Aktie

Auf einen Blick

Die Aktienmärkte sahen sich im Jahre 2022 erneut großen Unsicherheiten ausgesetzt. Die geopolitischen Unsicherheiten, Inflation sowie die Energiekostenkrise waren, je nach Branche, die wichtigsten Faktoren. Auch der Kurs der Merck-Aktie war über das Jahr 2022 entsprechend großen Schwankungen unterworfen.

Die ersten Monate des Jahres waren von den Unsicherheiten durch die Invasion Russlands in der Ukraine geprägt. Dies beeinträchtigte insbesondere die Erwartungen der Investoren auf den Unternehmensbereich Electronics. Der Unternehmensbereich Life Science war darüber hinaus durch Unsicherheiten hinsichtlich des rückläufigen Geschäfts mit Produkten zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie belastet. In Kombination führte dies zu einer im Vergleich zum DAX® und den Branchen-Indizes schwächeren Entwicklung des Kurses der Merck-Aktie, was zur Jahresmitte jedoch nahezu ausgeglichen werden konnte. Gründe hierfür waren die vergleichsweise geringe Energieintensität des Konzerns und die ausgeprägte Resilienz des Geschäftsmodells.

Die guten Geschäftszahlen, die wir für die vier Quartale in 2022 trotz des herausfordernden Marktumfelds vorlegten, konnten die Unsicherheiten der Märkte nur bedingt ausgleichen. Über das Gesamtjahr schnitt die Merck-Aktie mit einem Verlust von rund 20 % schlechter ab als der DAX®, der im Jahresverlauf rund 12 % verlor. Im Vergleich mit der Merck-Aktie schnitt der Index für die Pharmaindustrie mit einem Zuwachs von knapp 2 % deutlich besser ab. Der Index für die Chemieindustrie lag ebenfalls leicht über dem Kurs der Merck-Aktie mit einem Verlust von rund 17 %. Die Indizes für die Halbleiterindustrie (-36 %) sowie die Life Science-Industrie (-23 %) schnitten schlechter ab als die Merck-Aktie. Die Merck-Aktie schloss am 30.12.2022 mit einem Kurs von 180,90 Euro (227,00 Euro im Vorjahr).

Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen der Merck-Aktie lag 2022 mit etwa 321.000 Aktien um rund 7 % unter dem Vorjahreswert von etwa 346.000 Aktien. Damit folgt die Merck-Aktie dem allgemeinen Trend, dass 2022 im Schnitt an deutschen Wertpapierhandelsplätzen weniger umgesetzt wurde als im Vorjahr. Die Unsicherheiten an den Finanzmärkten könnten dazu geführt haben, dass Anleger generell zurückhaltender im Aktienhandel waren.

Unserer Aktionärsstruktur blieb 2022 im Vergleich zum Vorjahr weitgehend stabil: Der Anteil der Region Europa am Streubesitz macht mit rund der Hälfte der Aktien nach wie vor den größten regionalen Anteilsbesitz aus. Es folgen die USA mit rund 29 %. Der Anteil der wachstumsorientierten Investoren sank im Vergleich zum Vorjahr leicht zugunsten der wertorientierten Investoren sowie der sogenannten GARP-Investoren (Growth at a Reasonable Price), die wert- und wachstumsorientierten Ansätze kombinieren. Die vier größten Investoren, die die 3 % Anteilsbesitzschwelle überschreiten, halten aktuell zusammen rund 19 % des Streubesitzes.

Das Management und das Investor-Relations-Team von Merck führten im Jahr 2022 rund 1.000 Investorengespräche im Rahmen von Investorenkonferenzen, Roadshows oder Telefonkonferenzen zu Themen wie Strategie, Geschäftsmodell, Geschäftsergebnisse, Corporate Governance sowie Nachhaltigkeit bei Merck.

Die Merck-Aktie

Kursentwicklung vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2022

Merck-Aktie – Kursentwicklung (Liniendiagramm)
Die Merck-Aktie

Kennzahlen zur Aktie1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2022

 

2021

Dividende2

 

 

2,20

 

1,85

Jahreshöchstkurs

 

 

222,90

 

229,40

Jahrestiefstkurs

 

 

156,10

 

130,10

Jahresendkurs

 

 

180,90

 

227,00

Durchschnitt der täglich gehandelten Merck-Aktien3

 

Stück

 

321.232

 

346.230

Marktkapitalisierung4 (Jahresende)

 

Mio. €

 

78.651

 

98.695

Marktwert der zugelassenen Aktien5 (Jahresende)

 

Mio. €

 

23.380

 

29.338

1

Kursrelevante Daten beziehen sich jeweils auf den jeweiligen Schlusskurs im Xetra® -Handel an der Frankfurter Börse.

2

Dividende 2022 vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung.

3

Basierend auf den gesamten Umsätzen an deutschen Parkett-Börsen und dem Xetra® -Handel.

4

Bezogen auf die theoretische Anzahl der Aktien (434,8 Mio. Stück).

5

Bezogen auf die sich im Streubesitz befindliche Anzahl der Aktien (129,2 Mio. Stück). Quelle: Bloomberg, Thomson Reuters

Die Merck-Aktie

Dividenden-Entwicklung seit 2013

Dividende (Balkendiagramm)
1 Angepasst auf die neue Zahl von Aktien nach dem Aktiensplit (30.6.2014).
* Dividende 2022 vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung.

Identifizierte Investoren nach Regionen per November 2022

Identifizierte Investoren nach Regionen (Tortendiagramm)
Quelle: Nasdaq Shareholder Identification; Zahl der zugelassenen Aktien: 129,2 Mio.

Identifizierte Investoren nach Typ per November 2022

Identifizierte Investoren nach Typ (Tortendiagramm)
Quelle: Nasdaq Shareholder Identification.

Diese Seite teilen: